Wir analysieren die anonymisierten Daten unserer Besucher und Mitglieder, um unser Angebot und den Inhalt der Website besser auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen. Diese Website setzt beispielsweise zur Analyse des Datenverkehrs auch Cookies ein. Sie können die Speicher- und Zugriffsbedingungen für Cookies in Ihrem Browser einstellen. Zusätzliche Informationen.
Entdecken Sie unsere neue Plattform: historiaHelvetica.ch!
Pilatusbahn: Wiedereröffnung 1937 nach der Elektrifizierung (11/11) – Wagen 26 verlässt die Bergstation.

Pilatusbahn: Wiedereröffnung 1937 nach der Elektrifizierung (11/11) – Wagen 26 verlässt die Bergstation.

15 Mai 1937
Carl Abächerli, Sarnen
Staatsarchiv Obwalden (mit Genehmigung)

Der Tag der Wiedereröffnung ist fast vergangen: der Elektrotriebwagen Nr. 26 verlasst die Bergstation und fährt wieder ins Tal Richtung Alpnach-Stad.

Kontext: Die Pilatusbahn fuhr von 1889 bis 1936 mit Dampf. 1937 wurde die Strecke elektrifiziert (Gleichspannung, 1500 V). Am 15. Mai 1937 wurde den elektrischen Betrieb mit den 8 neuen Triebwagen Beh 1/2 (Gemeinschaftsproduktion der der Schweizerischen Lokomotiv- und Maschinenfabrik Winterthur sowie der Maschinenfabrik Oerlikon mit 2 in Serie geschaltete 750 V Motoren) aufgenommen. An diesem Tag (oder evtl. auch kurz danach) war der Fotograf Carl Abächerli von Sarnen dabei und dokumentierte den Ansturm der begeisterten Passagiere sowie die neunen Wagen an verschiedenen Orten entlang der Strecke.

Sie müssen angemeldet sein, um Kommentare verfassen zu können
Bisher keine Kommentare!
5 März 2023
18 Klicks
1 Like
0 Favoriten
0 Kommentare
2 Galerien
Netzwerk:
Sponsoren:
1,521
167
© 2024 unsereGeschichte.ch. Alle Rechte vorbehalten. Entwickelt von High on Pixels.